#teaser-inner-wrap

Reifenhandel

Sie erhalten bei uns neue Reifen für Ihr Fahrzeug in den passenden Dimensionen.

Reifenservice

In einigen Monaten kommt wieder die Zeit Ihr Fahrzeug auf Winterbetrieb umzustellen. Ölwechsel,Fahrzeug reinigen und - Winterreifen aufziehen. Rufen Sie uns an und vereinbaren einen entsprechenden Termin. Wir beraten Sie gerne zum Thema Reifendruck-Kontrollsystem

RDKS Reifendruck Kontrollsystem

Ab 1. November 2014 müssen alle in der EU neu verkauften bzw. zugelassenen Pkw‘s der Klasse bis 3,5 Tonnen serienmäßig mit einem Reifendruck-Kontrollsystem (RDKS) ausgestattet sein. Besitzer von bereits zugelassenen Fahrzeugen sind von der neuen Regelung nicht betroffen, es sei denn, ihr Auto wurde nach dem 1. November 2012 neu typisiert.

Das System bringt sowohl zusätzliche Sicherheiten aber auch Mehrkosten, warnt der ÖAMTC. Auch wenn sich die Mehrkosten allein für die Reifentechnik auf mehrere Hundert Euro aufsummieren könnten, lohne sich die Umstellung. Der Verband geht davon aus, dass das Phänomen des schleichenden Reifendrucks mit Hilfe der Kontrollsysteme in den Griff zu bekommen ist. Sobald der Luftdruck merklich nachlässt, erhält der Fahrer eine Warnung und füllt idealerweise Luft nach. Erstens ist zu geringer Luftdruck in einem oder mehreren Reifen ein Sicherheitsrisiko, weil dadurch das Fahrverhalten negativ beeinflusst wird. Zweitens erhöht zu geringer Luftdruck maßgeblich den Reifenverschleiß und den Spritverbrauch. Wer den Druck regelmäßig kontrolliert, verringert also nicht nur die Unfallgefahr, sondern spart auch Geld. Die RDKS dürfen nicht deaktivierbar sein und müssen mit einem Warnsystem ausgestattet sein.

Es gibt zwei Methoden, die direkte oder die indirekte Methode. Die direkte Messung: Hier erfasst ein Sensor im Rad den Luftdruck des Reifens. Diese Informationen werden per Funk an ein Steuergerät im Fahrzeug übertragen.

Die indirekte Messung: Hier überwachen die am Fahrzeug befindlichen ABS-oder Traktions-Sensoren die Räder auf Drehzahlunterschiede, die bei einem Druckabfall im Reifen auftreten würden. Zusätzlich werden druckabhängige Schwingungen der Räder gemessen. Eine Veränderung dieser gilt als weiterer Hinweis für einen Druckverlust. Welches der beiden Systeme zur Anwendung kommt entscheidet der Fahrzeughersteller bei der Entwicklung seiner Modelle.